Angebote für Eltern

Da Eltern ein unentbehrlicher Bestandteil unserer Kindertageseinrichtung und wir es sehr schätzen, wenn sich Familien nach ihren individuellen Möglichkeiten in den Kindertagesstätten Alltag einbringen, finden bei uns regelmäßige Angebote, Begegnungs- und Partizipationsmöglichkeiten mit und für Eltern statt.

Vorlesepate

Seit 2012 findet im Haus der bunten Worte das Vorlesen mit den Eltern statt. Hierfür kommt einmal die Woche ein Elternteil und liest den Kindern vor. Zum Jahresbeginn wird in der Elternschaft abgefragt wer Interesse hätte das Vorlesen in der Einrichtung zu unterstützen. Im Schnitt melden sich bis zu acht Eltern, die wenn möglich, in unterschiedlichen Sprachen vorlesen. Die zusätzliche Sprachkraft ist die Ansprechpartnerin für dieses Projekt und bietet zu Beginn der Vorlesesaison den Eltern die Möglichkeit sich über das dialogische Lesen zu informieren.

Elternfest

Jedes Jahr im Herbst feiern wir mit den Eltern der Kindertageseinrichtung ein Elternfest. Wir möchten, dass sich die Eltern in unserem Haus wohlfühlen, gut informiert sind und sich gegenseitigen Kennenlernen. Beim Elternfest treffen sich die Väter und Mütter in den Altersbereichen ihrer Kinder. Beim gemütlichen Zusammensein kochen die Eltern gemeinsam mit dem pädagogischen Personal und kommen so miteinander ins Gespräch. Aus den zubereiteten Speisen zaubern wir ein buntes, oft internationales Buffet, welches gemeinsam im festlich vorbereiteten Saal verspeist wird. Die Familien kommen hier ganz ungezwungen miteinander ins Gespräch. Die Eltern sollen diesen Abend entspannt für sich als Paar genießen, aber natürlich auch in den Austausch mit anderen Eltern und dem pädagogischen Personal kommen. Die im Vorfeld ausgewählten Rezepte werden zu einem kleinen Kochbuch zusammengefasst und sind für die Familien ein tolles Erinnerungsstück und ein nützlicher Begleiter für private Feiern.

Elternaustausch

Jeder Altersbereich der Kindertageseinrichtung bietet zweimal im Jahr einen Elternaustausch an. Bei dieser Form der Elternarbeit geht es um den Austausch auf Augenhöhe. Es geht um das Wahrnehmen von Elternthemen, aber auch um gemeinsame Themen, die als Brücke zwischen Einrichtung und Eltern fungieren. Es wird gemeinsam diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Je nach Bedürfnislage der Eltern, geben die Pädagoginnen aber auch Themen hinein. Uns geht es nicht um einen fachlichen Vortrag, in dem den Eltern das „richtige Verhalten“ in der Erziehung aufgezeigt wird. Vielmehr geht es darum, den Abend flexibel zu gestalten, adäquat auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familien zu reagieren, um in einem gemeinsamen Miteinander, zu verschiedenen Erkenntnissen zu gelangen. Je nach Altersbereich ihrer Kinder haben Eltern unterschiedliche Interessen, das können bei den Jüngsten Entwicklungsthemen oder die Bewältigung von Alltagssituationen sein. Oder bei den Familien mit älteren Kindern, der Austausch über den Umgang mit neuen Medien etc.

Familienausflüge

Jedes Jahr findet ein gemeinsamer Ausflug in der näheren Umgebung für die Familien statt. Bei Aktionen, wie einer Schnitzeljagd, kleine Wanderungen oder den Besuch eines Spielplatzes können die Familien Kontakte pflegen. Ein gemeinschaftliches Buffet oder Grillen rundet den Ausflug ab.

Projekt „Begegnungsraum“

Kindertagesstätten können Orte sein, wenn die Strukturen dahingehend gestaltet werden, an denen sich Familien begegnen, miteinander Zeit verbringen können und in denen Familien, durch professionelle Pädagoginnen, Unterstützung für ihre Belange, für ihre unterschiedlichen Lebenslagen erfahren.

Familienzeit ist ein wichtiger Aspekt für Lebensqualität, für das soziale Miteinander. „Qualitätszeit für Familien“, Zeit in der die Familie selbstbestimmt Miteinander Zeit verbringt, ohne das sich daraus Zeitstress oder Zeitdruck in anderen Bereichen, entsteht (vgl. ebd.). Wir möchten Familien dabei unterschützen, die Zeit als wertvolles Gut des Miteinanders in unserer Einrichtung stressfrei, zwanglos und als Chance für gemeinsame Familienmomente zu genießen. Das Angebot des „Projektes Begegnungsraums“ hat zum Ziel allen Müttern, Vätern, Großeltern und jedem anderen Menschen, der an der Erziehung der Kinder beteiligt ist, die Möglichkeit zu einem ungezwungenen Austausch zu eröffnen. Der Gedanke dahinter ist unter anderem, Familien die sonst kaum bzw. keinen Kontakt zu anderen Familien in der Kindertagesstätte haben, eine Chance zur Vernetzung zu schaffen.

Die Einrichtung bietet den Eltern einen ihnen vertrauten Ort, an dem sie gemeinsam mit ihren Kindern frühstücken können. Hier kann ein entspannter Austausch ohne große Vorbereitung auf Seiten der Eltern stattfinden (kein vorheriger Hausputz oder Kuchen backen etc.). Ebenfalls wird das pädagogische Personal in das Projekt eingebunden und so kann die Elternpartnerschaft und die Beziehungsarbeit auf der Ebene Eltern-Mitarbeiter profitieren. So besteht die Möglichkeit die Dialogkultur der Einrichtung weiter auszubauen und durch den Austausch von unterschiedlichen Personen, die Stärkung der Erziehungspartnerschaft und das Vertrauen der Eltern in ihre eigene Erziehungskompetenz zu fördern.

Unsere Ziele kurz vorgestellt

    • Begegnung schaffen – zwischen Generationen und Kulturen
    • Dialogkultur – Sprachanlässe schaffen, Sprachbarrieren begegnen
    • Von Eltern für Eltern – Hilfe bei Alltagsproblemen
    • Stärkung der Elternkompetenz
    • Vernetzung unter den Eltern

Durch unser „Projekt Begegnungsraum“ möchten wir als Einrichtung, unsere Elternpartnerschaft die auf Wertschätzung und auf Augenhöhe basiert, unter Berücksichtigung der zuvor aufgezeigten Punkte, weiterentwickeln.