Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Wir pflegen eine professionelle und intensive Erziehungspartnerschaft. Nur gemeinsam können wir eine gesunde Entwicklung und das Wohlfühlen des Kindes in unserer Kindertageseinrichtung unterstützen. Wenn Pädagoginnen und Eltern gemeinsam für die Entwicklungsbegleitung Verantwortung zeigen, erfährt das Kind, dass es willkommen ist. Der kontinuierliche Besuch unserer Einrichtung ist für das Kind von großer Bedeutung, denn nur so kann es Kontakte pflegen, Beziehungen knüpfen und Freundschaften aufbauen.

Wir sehen Eltern als Experten für ihr Kind. Sie sind die Personen, die ihr Kind am besten kennen. Weil sie für ihr Kind und unsere pädagogische Arbeit unerlässlich sind, gestalten wir gemeinsam eine enge, wertschätzende Erziehungs- und Bildungspartnerschaft. Gemeinsam tragen wir Verantwortung und meistern die anspruchsvolle Aufgabe, Kinder in den ersten Lebensjahren bestmöglich zu begleiten und individuell zu fördern. Dazu ist es nötig, dass sich Familien und Kindertagesstätte füreinander öffnen, die Bedeutung der jeweils anderen Lebenswelt anerkennen, ihre Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohl der ihnen anvertrauen Kinder kooperieren.

Wir möchten, dass sich Eltern partizipieren können, dass sie an der Lebenswelt Kindertagesstätte gemeinsam mit ihren Kindern teilhaben können. Hierfür stehen ihnen facettenreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um den Alltag in ihrer Einrichtung zu erleben.

  • Elterninformation im Eingangsbereich
  • sprechenden Wände
  • Hospitationen
  • Gespräche (Anamnese, Eingewöhnung, Entwicklungsgespräche)